Die PBeaKK ist selbst zur Zahlung der Portokosten verpflichtet und kann für die Beihilfeberechtigten diese Kosten nicht übernehmen. Bei Sendungen, die nicht ausreichend frankiert sind, muss die Annahme von uns leider verweigert werden.