Nach den Beihilfevorschriften des Bundes beträgt die Antragsgrenze 200,- Euro. Leistungen werden daher nur gewährt, wenn die mit dem Antrag geltend gemachten tatsächlichen Aufwendungen insgesamt mehr als 200,- Euro betragen.